Ich bin

 

Ich gehöre nicht zu den Jungen
und nicht zu den Alten,
nicht zu den Heissen
und auch nicht zu den Kalten
Ich bin ein Blatt, das fliegt im Wind,
eben noch da, dann fort geschwind

Ich bin nicht lebendig
und doch nicht tot,
bin nicht beglückt
und auch nicht in Not
Ich bin ein Tropfen, der zur Erde fällt
und schliesslich an einem rauen Stein zerschellt

Ich bin nicht gross
und auch nicht klein
Ich bin nicht schmutzig,
doch auch nicht rein
Ich bin eine Stimme,
die erklingt aus dem Nichts
flüchtig wie ein Strahl des Morgenlichts

Ich bin nicht sauer,
ich bin nicht süss
komme nicht aus der Hölle
und nicht aus dem Paradies
Ich bin ein Stern von vor Millionen Jahren
meinen Ursprung wird niemand erfahren

Ich bin nicht weich,
ich bin nicht hart
ich bin nicht holprig
und auch nicht zart
Ich bin überall, ohne wo hin zu gehen
Ihr seht mich nicht,
doch dafür kann ich euch sehen