Damals

 

Damals, ja damals

als wir noch klein und fein und rein waren

da machten sie uns noch keine Probleme

wir kannten sie ja nicht einmal

damals, als das Schauen von Filmen noch ein Ereignis war

und falsches Verhalten eine fliegende Hand zu Folge hatte

 

Da stand ich auf der anderen Seite des Flusses

und rief euch etwas zu

doch niemand hörte jemals zu

doch niemand hörte zu

 

Damals, als mir das Lied vom Holz einfiel

interessierte ich mich nur

für Giftpilze und Nummernschilder

und höchstens noch für Baustellen

zerquetschte Spinnen mit dem Garagentor

und ging gleich in die Luft,

wenn man mich mit meinem richtigen Namen ansprach

 

Da stand ich hoch oben auf dem Berg

und rief euch etwas zu

doch niemand hörte jemals zu

doch niemand hörte zu

 

Damals, als eine Heuschrecke mein Namensvetter war

und ich einen weiten Bogen um Autos mit offenen Türen machte

nachdem ich Fernsehreklamen auswendig lernte

damals war es eben anders als heute

damals machte man als Räuber noch fette Beute

 

da flüsterte mir der Herbstwind

deinen Namen zu

doch ich hörte niemals zu

doch niemals hörte ich zu

 

Damals, als wir noch klein und fein und rein waren

unschuldig, unbescholten und unbeschmutzt

damals waren wir noch keine hungrige Meute

doch sagt mal, wie ist es denn heute?

Klein, fein und rein

werden wir leider niemals mehr sein

mit Sicherheit

werden wir nie mehr so sein

 

Damals, als auch sie noch klein waren

brav und nett, beinah adrett

machten sie uns noch keine Probleme

wir kannten sie ja nicht einmal

als sich das Unheil noch anders anhörte

es war lästig, aber wenigstens nicht schmerzvoll

doch mir war so unwohl zumute

weil ich niemandem die Freude gegönnt hatte

 

Da flüsterte mir der Herbstwind

die lange gesuchte Antwort zu

ich hörte niemals zu in all den Jahren

bis zu diesem Tag, als ich es endlich begriff

und alles vergass