Aber nein


Aber das ist doch nicht dein Ernst
aber, aber, aber
aber nein
ja aber nein
Warum denn, ach, was soll das
?
Hast du den Verstand verloren
?
Nein, gerade eben hab ich ihn wiedergefunden
Er lag zerknüllt in einem tiefen Schacht
Doch ich bin hinabgestiegen
und habe ihn hervorgeholt
wie letztes Jahr
bei diesem Maurerbegräbnis
Als sie Zement ins Grab gossen
und darin rührende Botschaften einritzten
wie
Auf ewig mit der Arbeit verschmolzen
oder
Hart war das Leben, weich wird der Tod sein
Auch damals ist mir der Verstand aus dem Hirn herausgeflogen
hat sich still verkrochen und lag zusammengerollt
dort, wo ich ihn vergessen hatte
In diesem Schacht
in dem Schacht der Vergessenheit
Ja aber
ja bist du denn des Wahnsinns, des Teufels,
bist du denn von Sinnen
?
Nein, von Hinterkriechental am Nirgendsee
wo sich die Strasse nach einer Linksbiegung übergeben muss
Ja, aber, aber, aber
aber nein,
ja aber nein
doch
eben doch
ich sag es doch
ja, hast du denn den Verstand verloren?
ja, schon wieder
gerade eben
im Schacht
Jetzt ist Schicht im Schacht
Schicht im Schacht und Schach im Schicht
Was für eine alberne Geschicht’